Startseite » Katalog Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Willkommen bei LIQNUM Schreibgeräte Manufaktur
 

SICH ZEIT NEHMEN - Diese Philosophie haben wir uns zu eigen gemacht und fertigen in unserer Manufaktur jedes einzelne Schreibgerät in reiner Handarbeit. Verwendung finden in der Werkstätte von LIQNUM nur die hochwertigsten Materialien. Edelste Holzarten, hochglänzendes Rhodium, hartes Titan und massives Gold verleihen unseren Schreibgeräten, trotz puristischer Erscheinung, eine einzigartig erhabene Ausstrahlung. Die excellent ausbalancierten Füllfederhalter und Rollerballs verleihen Ihrer Handschrift einen völlig neuen Glanz.

Schreiben mit der Hand ist Luxus - dieses Gut leisten sich jedoch nur noch Wenige. Nehmen Sie sich Zeit und entdecken Sie den Wert des Handgeschriebenen, um die emotionalsten Momente des Lebens auf Papier festzuhalten.

Können wir Ihnen noch Fragen zu unseren Schreibgeräten beantworten? Dann freuen wir uns über Ihren  Anruf unter der Telefonnummer: 06024/ 5096620 von Montag  bis Freitag in der Zeit zwischen 9:00 und 17:00 Uhr. Sie können uns auch direkt über unser Kontaktformular eine Nachricht senden.

 

 

Herzlich Willkommen Gast!
Möchten Sie sich anmelden? Oder wollen Sie ein Kundenkonto eröffnen?


 Schreibgeräte in Holzart AMARANTH
 

 

 Schreibgeräte in Holzart BUCHSBAUM
Über Jahrhunderte reicht der Stammbaum vieler europäischer Geschlechter und traditionsreicher Familien in die Geschichte zurück. Von Generation zu Generation wurden Werte und wertvolle Erinnerungsstücke weitergegeben. Beziehungen zwischen Vätern und Söhnen, zwischen Großvätern und Enkeln wachsen langsam, werden immer stärker und fester. Langsam wächst auch das Holz des Buchsbaumes, eines der seltensten europäischen Hölzern. Mit seiner sehr feinen, gelben, zum Teil marmorierten Struktur macht das Edelholz einen Füllfederhalter zu einem besonderen optischen Genuss. Er wirkt anmutig, gleicht einem Hauch von Elfenbein.
 

 

 Schreibgeräte in Holzart COCOBOLO
Cocobolo ist ein tiefrotes bis dunkelorangefarbiges Holz. Abwechslungsreiche Masserung in den verschieden Rot- bzw. Orangetönen, die mit schwarzen Adern durchsetzt sind ergeben ein sehr dekoratives Holz das an der Westküste Mittelamerikas beheimatet ist. Vereinzelt vorhandene Poren sind mit einer schwarzen, glänzenden Substanz gefüllt. Die dunkle Farbe des Holzes verleiht dem Schreibgerät einen Charakter früherer Möbel des Kolonialstils und unterstreicht seinen individuelles Erscheinungsbild.
 

 

 Schreibgeräte in Holzart EBENHOLZ
Das Holz der Götter - schon die ägyptischen Pharaonen erhielten Grabbeigaben aus dem wertvollsten aller Edelhölzer, dem Ebenholz. Im Alten Testament wird das afrikanische Holz als tyrisches Handelsgut beschrieben. Heute zählt das von LIQNUM verwendete tiefschwarze mit leichten Grauschattierungen durchsetzte Ebenholz zu den kostbarsten Hölzern überhaupt. Die in der Manufaktur verwendete Sorte des auf dem afrikanischen Kontinents gewachsenen Holzes hat in getrocknetem Zustand eine Dichte von 1,05 kg/dm3 und ist somit schwerer als Wasser. Ein Schreibgerät aus schwarzem Ebenholz überzeugt schlicht durch seine einzigartige Eleganz.
 

 

 Schreibgeräte in Holzart PADOUK
Natürlicher Glanz, die leuchtend hell- bis dunkelrote Farbe und eine leichte Schattierung geben dem Padouk, auch Korallenholz genannt, seine sehr dekorative Ausstrahlung. Den besonderen Reiz jedoch, erhält das Holz durch die Anordnung der Poren. Ohne erkennbare Ordnung verteilen sie sich strukturgebend auf der Oberfläche. Durch Farbe, Anordnung und Tiefe der Poren unterscheidet sich das "lebhafte" Holz eindeutig von anderen exotischen Hölzern. So steht die energische Oberfläche des Korallenholzes im Kontrast zur gewollten Schlichtheit der Metallteile und hebt damit die Dynamik des Holzes und die Einzigartigkeit des Schreibgerätes hervor. 
 

 

 Schreibgeräte in Holzart ROSENHOLZ
Der Die Manufaktur durchzieht ein feiner Hauch von Rosenduft, wenn langsam aus dem rohen Holz der feine Korpus eines Füllfederhalters entsteht. Von der Farbgebung gelblich, mit unregelmäßigen roten Streifen durchzogen, hat das Rosenholz seinen Namen vor allem dem Geruch zu verdanken. Während der Verarbeitung setzt das Holz einen rosenähnlichen Duft frei, der sich allerdings später wieder verliert. Die Maserung des edlen Holzes ist sehr ausgeprägt und so individuell wie Handschrift des Galans, der einige Zeilen, einen Gruß oder eine Einladung an seine Liebste sendet.